Ab 100 € versandkostenfrei5 % Rabatt bei VorkasseDE-ÖKO-005 Zertifikat

Aloe Ferox 1 Liter

Grundpreis: 22,50 € | 1 Liter
22,50 €
21.38 € bei Vorkasse
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Aloe Ferox - Frischpflanzensaft aus Südafrika
Die vielleicht besten Eigenschaften der rund 300 Aloe Arten besitzt aufgrund ihrer biochemischen Zusammensetzung die Aloe Ferox. Sie ist der Aloe Vera durch ihren 2-fach höheren Anteil an hochmolekularen Polysachariden (Acemannan) eindeutig vorzuziehen. Außerdem enthält Aloe Ferox - die wilde Aloe - fast doppelt soviel wichtiges Eiweiß (Aminosäuren), mehr Eisen und Calcium und ist angenehmer im Trinkgeschmack als die Aloe Vera.

Aloe Ferox       Aloe Ferox

Aloe Ferox - eine Einführung
Mineralsalze, Aminosäuren, Enzyme und verdauungsfördernde Fermente: Aloe Ferox ist ein Geschenk der Natur, das dem menschlichen Organismus helfen kann, vital zu bleiben. Im Vergleich mit Aloe Vera ist Aloe Ferox wildwachsend und beinhaltet wesentlich mehr an Stoffen wie Aloe Vera (siehe auch Aloe Ferox - Lebenselixier aus der Wüste). Die Aloe Ferox - Pflanze ist damit anerkanntermaßen eine der wichtigsten aus der großen Aloe-Familie.

Aloe Ferox - Biologie
Ein zusätzliches Plus für die wildwachsende Aloe ist ihre Robustheit. Ursprünglich kommen alle Aloearten aus Südafrika. Es hat also schon immer natürliche Landstriche mit riesigen Aloe-Wäldern gegeben. In allen anderen Ländern mußten die Pflanzen erst angebaut und heimisch gemacht werden. Fährt man durch das riesige Land Südafrika, so entdeckt man Gegenden in denen sich die Aloe selbständig angesiedelt und vermehrt hat. Sie bilden innerhalb solcher Wuchsareale aber immer wieder Freiflächen, in denen keine oder nur sehr vereinzelte Pflanzen wachsen. Eine Bewässerung ist nicht erforderlich, die natürliche Mischkultur mit ebenfalls trockenresistenten Beikräutern und Sträuchern macht eine Düngung überflüssig. Die an die Umgebung angepaßte Begleitflora bildet mit den Aloe Ferox - Pflanzen eine harmonische Lebensgemeinschaft.

Aloe Ferox       

Diese Wildpflanzen wachsen allerdings langsamer und haben geringere Erträge. Dadurch ist der Saft der Aloe Ferox wesentlich konzentrierter als bei der kultivierten Aloe Vera. Alle Aloe Ferox Naturwuchsareale sind in Südafrika Privateigentum und werden deshalb nie geplündert, müssen sie doch eine nicht versiegende Einnahmequelle für die Farmer bilden. So werden Aloe Ferox Blätter nur alle 4 Jahre geerntet, ohne daß dies der Pflanze schadet.

Aloe Ferox besitzt wie alle Aloe-Arten die Eigenschaft, daß die Pflanze viele Monate ohne Regen auskommen kann. Sie speichert Wasser in ihren Blättern und schließt es darin ein. Die Poren werden sozusagen versiegelt, so daß die Aloe Ferox nicht austrocknen kann.


Aloe FeroxIhre Hochwertigkeit verdankt die Aloe Ferox ihrem hohen Anteil an dem Mucopolysaccharid Acemannan, eine langkettige Zuckerform. Bis zur Pubertät kann der menschliche Organismus dieses Mucopolysaccharid selbst produzieren, danach muß es über die Nahrungskette zugeführt werden.

Weshalb ist Acemannan so wichtig? Es ist einer der Schlüssel zur Stärkung des Organismus. Zudem bildet es die Grundlage für alle verbindungsschaffenden Zellen wie Haut der Gefäßwände, Sehnen, Knorpel und Bänder als auch für das Grundgerüst der Knochen. Ein verbesserter Stoffwechsel führt zu mehr Vitalität und vermehrtem Wohlbefinden.


Die Geschichte der Aloe Ferox
Aloearten waren bereits Jahrtausende vor unserer Zeitrechnung als natürliches Pflegemittel bekannt. Erste Hinweise fanden sich auf Tontafeln aus der Zeit der Sumerer. Aloe war bei den Pharaonen Bestandteil des Einbalsamierungsvorganges. In der Bibel wird uns von einem Mann namens Nikodemus berichtet, der Jesus nach der Kreuzabnahme mit Aloe einbalsamierte.

Aloe Ferox

In der chinesischen Kulturgeschichte fand die Aloe vor nahezu 6000 Jahren Symbolcharakter. Griechen, Römer und Phönizier hinterließen zahlreiche Empfehlungen über die Pflanze. Die Juden nutzten während der 40-jährigen Wüstenwanderung ebenso die Aloepflanzen. Selbst bei den Indianern war Aloe keine Unbekannte und wurde zu den 16 heiligen Pflanzen gezählt, die wie Götter verehrt wurden. Mahatma Gandhi schrieb in seinem Brief an den französischen Literatur-Nobelpreisträger Romain Rolland: Sie fragen mich nach dem Geheimnis der Kräfte, die mir während meiner langen Fastenperioden Kraft gaben? Es waren mein unerschütterlicher Glaube an Gott, mein anspruchsloses Leben und die Pflanze Aloe, deren wohltuende Kraft ich gleich bei meiner Ankunft in Afrika am Ende des 19. Jahrhunderts kennenlernte. In der Tat ist die Aloe bis zum heutigen Tag eine königliche Pflanze geblieben. Zahlreiche Wissenschaftler haben sich weltweit mit der Bestimmung der Inhaltsstoffe beschäftigt, wobei erstaunliche Resultate aufgedeckt wurden.


Aloe FeroxInhaltstoffe von Aloe Ferox

Aloe Ferox verfügt über ein großes Potential an wertvollen Inhaltsstoffen wie:
Polysaccharide, Choline, Biotine, Folsäure, Inositol, Vitamine (A, B1, B2, B6, B12, C und E), Enzyme, Essentielle Fettsäuren, Aminosäuren und Aloiside.

Wichtige Mineralstoffe
Eisen, Calcium, Zink, Mangan, Magnesium, Kaliumkarbonat



Polysaccharide (Mehrfachzucker)
Polysaccharide können viel Wasser binden, weshalb die Aloe Ferox monatelang in der trockenen Hitze der Wüste ohne Wasser auskommen und weiterexistieren kann, was als Charakteristikum für die feuchtigkeitsspendende Kapazität der Aloe-Wirkstoffe auf die Haut aufgefaßt wird. Acemannan ist eine Zuckerform, wie sie in Aloe, Ginsengwurzeln, Shiitakepilzen, Haifischknorpelpulver, Astragalus (chinesisches Kraut) und Eleutherakokkus vorkommt. Bis zur Pubertät wird Acemannan im Körper selbst gebildet, danach muß es zugeführt werden.

Aloe Ferox

Wissenschaftliche Studien
Der Quantenphysiker Fritz Popp aus Deutschland hat nachgewiesen, daß Wildwüchse zwanzig mal mehr Lichtteile enthalten als Pflanzen im konventionellen Anbau. Der Wildwuchs hat im Vergleich mit dem Bio-Anbau immer noch doppelt so viele Lichtquanten. Aloe Ferox ist zum richtigen Zeitpunkt in ihrer Bedeutung wiederentdeckt worden. Weltweit wurden zum Beispiel über 400 Studien über Aloe Ferox gemacht.

Inhalt: 1000 ml

Zutaten: Aloe Ferox Pflanzensaft aus Kaltpressung 99,96%, Kaliumsorbat 0,04%

Ursprung: Südarfika

Verzehrsempfehlung
Empfohlen wird: 2 x 50 ml täglich trinken, morgens oder abends, pur oder mit Fruchtsaft gemischt.

Hersteller Sonnenmacht GmbH

 

Nährwertangaben je 100 g
Energie   73 kJ/17 Kacl
Fett <0,1 g
      davon gesättigte Fettsäuren <0,1 g
Kohlenhydrate 4,3 g
      davon Zucker 0 g
Eiweiß 0,16 g
Salz 0,01 g


Kunden kauften auch folgende Produkte:
 

Bankverbindung

Für eine kostenfreie Sepa-Überweisung bitte die IBAN verwenden:

Kontoinhaber: Sonnenmacht GmbH
Raiffeisenbank Neukirch
IBAN: CH21 8080 8007 2775 166 82
 

Zahlungsweise
Vorauskasse: 5% Rabatt auf den Gesamtbetrag wenn Sie erst überweisen
Rechnung: überweisen Sie bequem nach Warenerhalt

Portogebühren
Deutschland: 5,00 EUR, ab 100,00 EUR Gesamtbetrag portofrei
andeere Länder: 10,00 EUR pauschal